Erwin Josef Ender

Erwin Josef Ender

2003-2007 Apostolischer Nuntius in der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin.

Josef Erwin Ender wurde am 7. September 1937 in Steingrund, Landkreis Habelschwerdt, Provinz Niederschlesien geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Schlesien. Nach dem Zweiten Weltkrieg war Familie Ender von der Vertreibung der Deutschen aus Schlesien betroffen und wohnte seit 1945 im münsterländischen Lüdinghausen. Nach dem Abitur studierte Erwin Josef Ender als Priesteramtskandidat des Bistums Münster Philosophie und Katholische Theologie zunächst an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und später an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom, wo er Alumne des Collegium Germanicum war. Am 10. Oktober 1965 empfing er in Rom die Priesterweihe. Nach dem anschließenden Promotionsstudium an der Gregoriana wurde er 1970 mit der Arbeit Heilsökonomie und Rechtfertigung. Eine Untersuchung über die Heilsfrage bei John Henry Newman zum Doctor theologiae promoviert.

Anschließend war er Mitarbeiter in der deutschsprachigen Abteilung des Staatssekretariats im Vatikan. Nebenher absolvierte er ein zweijähriges Zusatzstudium an der Lateranuniversität, das er mit einem Lizentiat in Kirchenrecht abschloss.

15. März 1990 ernannte ihn Johannes Paul II. zum Titularerzbischof von Germania in Numidia und spendete ihm am 5. April desselben Jahres die Bischofsweihe.

Kurz darauf entsandte er ihn als Apostolischen Delegaten in die Region Rotes Meer und ernannte ihn noch im gleichen Jahr zum Apostolischen Pronuntius im Sudan (1990-1997). 1992 wurde Ender Apostolischer Delegat in Somalia (1992-1997), 1997 Apostolischer Nuntius für die baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland und zugleich Apostolischer Administrator von Estland (1997-2001). 2001 wurde er Apostolischer Nuntius in der Tschechischen Republik (2001-2003) und von 2003 bis 2007 war er Apostolischer Nuntius in der Bundesrepublik Deutschland. Er begleitete vom 9.-14. September 2006 den Besuch von Papst Benedikt XVI. zum Weltjugendtag in Köln und den Besuch vom 18.-21. August in Bayern.

Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 9. Mai 2009 zum Mitglied der Kongregation für die Evangelisierung der Völker.